25 September 2007

Rückblicke

In den letzten Tagen habe ich mir mal stichprobenmässig meine vergangenen geistigen Ergüsse in diesem Blog angesehen. Einfach mal lesen, was mir so im vergangenen Jahr so alles durch den Kopf ging, was mich beschäftigte und worüber ich mich an und dann mal kräftig aufgeregt habe.

Insbesondere ist mir dabei etwas aufgefallen, was mich denn doch stutzig machte und mich zum Nachdenken anregte. Dieses "etwas" sind nicht wirklich die Themen, zu denen ich mich in der einen oder anderen Weise ausgelassen habe, sondern eben die Art und Weise, wie dies geschah. keine Ahnung, wieso das so ist, aber je mehr ich mich geärgert hatte, desto sarkastischer wurde mein Schreibstil. Neben den üblichen Sprüchen, die ich eh den ganzen tag meinen leiben Mitmenschen um die Ohren werfe, kamen dabei einige Sprüche heraus, die mir teilweise vor mir selber Angst machten.

Bin ich wirklich so böse und sarkastisch, wenn ich mal nicht so besonders gut drauf bin?
Begegne ich meinem Umfeld wirklich so voller Groll und Missgunst? oder bin ich vielleicht immer so ohne es selber zu merken.

Ich meine dabei nicht mein berufliches Leben. Da hab ich meistens meine Grinseklammern drin und bin im Aussenverhältnis freundlich, höflich und stets der gut gelaunte Banker mit dem lustigen aber treffenden Spruch auf den Lippen.

Im Privaten sieht's da aber wohl oftmals schon anders aus. Dabei kommt es manchmal denn schon vor, dass ich Lustigkeit mit Sarkasmus verwechsle. leider kommt es dabei auch das eine oder andere Mal zu Verletzungen verbaler Art, die eigentlich meinerseits nicht so gemeint sind und auch nicht wirklich beabsichtigt waren. Aber das ist wohl so meine Art und wie heisst es so schön: "Nobody is perfect."

Aber zurück zu meinem Geschreibsel, was ich hier fast täglich (ist irgendwie auch schon weniger geworden, Asche auf mein Haupt) der lieben Welt da Draussen präsentiere.
Ich wurde mal gefragt, warum ich das alles schreibe, reden tue ich doch mindestens genauso viel wenn nicht noch mehr.

Das ist prinzipiell schon so (das mit dem Reden). Aber nicht mit jedem, der diesen kleinen bescheidenen Blog liest, habe ich Kontakt in der realen Welt. Und nicht jeden, der hier mitliest, kenne ich bzw. weiss überhaupt von seiner Existenz. Aber das ist ja auch nicht Sinn und Zweck der Sache, auch wenn es mich manchmal schon interessieren würde, wer da alles still und heimlich an meinem Leben teilhat. Schliesslich sehe ich ja im Counter die eine oder andere IP, die ich nicht kenne.

In dem Sinne … Kommentare sind immer erlaubt, ausführliche Mails werden auch stets ausführlicher beantwortet und auch sonst … immer schön neugierig bleiben.

Kommentare:

Tom hat gesagt…

also ich bin noch hier und lese fleissig mit ;-)

Solle mir wohl angewöhnen mehr zu kommentieren ;-)

aber am besten besprechen wir das mal bei einem frisch gezapften Eistee :-D

lorretti hat gesagt…

also das mit dem eistee müssen wir unsbedingt in der nächsten zeit mal machen. freu mich drauf ...

kostenloser Counter